Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Wählen Sie Ihre Seite

Materialübersicht Dental

Optimale Verarbeitung

Das Wichtigste bei der Verwendung von Dentalmaterialien ist die optimale Verarbeitung des Werkstoffes. Ein guter und verträglicher Werkstoff kann durch falsche Verarbeitung z.B. Überhitzung so schlechte Eigenschaften bekommen, dass er nicht vertragen wird (z. B. Zungenbrennen, schlechter Geschmack).

Diese Materialgruppen fächern sich dann bei genauerer Betrachtung in viele Zweige auf.
Auf Grund der Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Materialien, können wir hier nur einen kleinen Überblick geben.

In unserem Dentallabor werden folgende Materialgruppen verwendet:

Materialübersicht

Metall
Keramik
Kunststoff
Kautschuk
  • materialien metall

  • materialien keramik

  • materialien kunststoff

  • Prothesen aus Kautschuk

    In der heutigen Zeit gibt es immer mehr Patienten, die über Kunststoffunverträglichkeiten klagen. Eine Alternative für Allergiepatienten bietet hierzu eine Teil- oder Totalprothese aus Kautschuk.In den 30er Jahren wurde Prothesenkunststoff erfunden und in den 50er Jahren so weit entwickelt, dass er den Kautschuk verdrängt hat, und zwar so vollständig, dass sich ab Mitte der 50er Jahre bis vor ein paar Jahren in Deutschland kein Zahntechniker mehr mit Kautschuk beschäftigte. Durch die Notwendigkeit von Alternativen zum Prothesenkunststoff suchten wir in unserem Labor nach Möglichkeiten die alte Kautschukvulkanisiertechnik wiederzubeleben. Dank der intensiven Beschäftigung mit diesem Thema lassen sich nun in unserem Dentallabor gute Resultate erzielen.

    Wichtig bei der Verarbeitung von Kautschuk ist, dass nur konfektionierte Keramikzähne oder bei Platzmangel individuell hergestellte Keramikzähne verwendet werden können. Die Herstellung einer Vollprothese aus Kautschuk ist zwar sehr zeitaufwendig, aber mit dem nötigen Wissen unkompliziert. Komplexer dagegen ist die Herstellung einer herausnehmbaren Prothese aus den Materialien Keramik, Gold und Kautschuk, da fast immer dafür einige Zähne aus Platzmangel von Hand angefertigt oder direkt auf der Modellgußplatte verblendet werden müssen. Ansonsten sind die kleinen Prothesensättel schwieriger und zeitaufwendiger zu stopfen.

    Die Erweiterungen, Reparaturen und Rebasierungen von Kautschukprothesen lassen sich problemlos durchführen. Man erkennt jedoch immer Verbindungsstellen zwischen altem und neu angesetztem Kautschuk. Die Qualität wird dadurch nicht beeinträchtigt.
    Der Kautschuk, der von uns verwendet wird, hat eine rosa-opaque Farbe, er ist nicht so transparent wie Prothesenkunststoff.

 

 

Unsere Partner

Unsere Zahnärzte
AMZ Allianz für Meisterliche Zahntechnik
Deutsche Gesellschaft für Umwelt-ZahnMedizin
Ganzheitliche Zahn-Medizin
Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V.
Internationaler Arbeitskreis für biokompatiblen Zahnersatz
Charite Berlin Institut für zahnärztliche Werkstoffkunde
Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen
Initiative proDente e.V.
DENTAGEN – Die Dienstleistungs- und Einkaufsgenossenschaft für zahntechnische Laboratorien
Wir arbeiten mit NATURSTROM
Werden Sie Dentallabor-Richter-Partner!

Login

Please login using your credentials recived by email when you register.


Passwort vergessen? |  Benutzername vergessen?

×

Register now


I'm a small Introtext for the Register Module, I can be set in the Backend of the Joomla WS-Register Module.



  or   Login
×