Stiftung Warentest April 2018

Zahnzusatzversicherungen im Test:

70 von 220 Tarifen sind sehr gut

Kronen, Inlays oder Implantate – welche Zusatzversicherung zahlt am meisten für teuren Zahnersatz? Im Test von 220 Zahnzusatzversicherungen bewertet die Stiftung Warentest 70 Angebote mit Sehr gut. Beim Testsieger zahlt ein 43-jähriger Kunde rund 40 Euro im Monat, die Beiträge steigen mit den Jahren auf maximal 65 bis 70 Euro. Beim günstigsten Angebot mit sehr guten Zahnersatzleistungen zahlt der Kunde nur 9 Euro und sein Beitrag steigt auf maximal 30 Euro.

Ab Mitte 40 erwischt es fast jeden

Die gute Nachricht zuerst: Regelmäßige Zahnpflege und Kontrolle helfen, um die Zahngesundheit zu erhalten. Noch nie waren in Deutschland so viele Kinder kariesfrei wie heute. Auch bei den jüngeren Erwachsenen von 35 bis 44 Jahren haben sich sowohl Karies als auch Parodontalerkrankungen deutlich verringert. Das zeigte die 5. Mundgesundheitsstudie des Instituts der Deutschen Zahnärzte. Die schlechte Nachricht: Dennoch erwischt es ab Mitte 40 fast jeden. Der häufigste Fall: Mit einer Füllung ist der Zahn nicht zu retten, er muss überkront werden. Gesetzlich Krankenversicherte bekommen pro Jahr rund 3,6 Millionen solcher Kronen.

70 von 220 Zahnzusatzversicherungen im Test schneiden sehr gut ab

Zahn­ersatz kann teuer werden – vor allem, wenn Patienten sich für eine aufwendige Versorgung wie ein Implantat entscheiden. Dann ist es gut, eine private Zahnzusatzversicherung zu haben – denn die Krankenkasse übernimmt von solchen Kosten nur einen geringen Teil. Die Stiftung Warentest hat die Zahnzusatzversicherungen aller Versicherer auf dem deutschen Markt untersucht, deren Angebote Versicherten aller gesetzlichen Krankenkassen offenstehen. Erfreulich: Von den 220 Zusatz­policen aus unserem Test waren 70 sehr gut.

 

Aus Stiftung Warentest 04/2018×

Kompletten Artikel lesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.